typisch Münster – Einstand

Die folgenden Bilder sind meine ersten Bilder auf diesem Blog (deshalb Einstand). Ich bin gebürtiger Münsterländer, arbeite in Münster und fotografiere seit 4 Jahren wieder fast ausschließlich analog. Die Bilder sind auf diversen Streifzügen durch Münster entstanden. Unterschiedlichste Lichtsituationen, unterschiedliches Wetter, unterschiedliche Jahreszeiten, immer woanders. Und immer Fahrräder – typisch Münster eben.

Alle Filme entwickle ich selbst, in Schwarzweiß vergrößere ich auch selbst. Die farbigen Negative werden nach der Entwicklung nur gescannt und digital gedruckt. Die hier gezeigten Bilder sind allesamt mit Nikon Kameras und Objektiven entstanden.

Square Depression

Skulptur Projekte 2007

Manchmal besuchen wir noch Kunstwerke aus den den vergangen „Skulptur Projekten“. Es ist interessant, was aus den Objekten so geworden ist.

Außerdem kann man auch noch ein paar Fotos schießen.
Bei der „Square Despression“ handelt es sich um ein Kunstwerk aus dem Jahr 2007. Es ist eine begehbare negative Pyramide (im Sauerland und in Ägypten gibt es übrigens positive Pyramiden).
Die Anlage misst beeindruckende 25x25m, hat ein Gefälle von 10% und der tiefste Punkt liegt 2,30m unter dem Geländeniveau. Der Beton war mal glatt und weiß, hat in den letzten 12 Jahren etwas gelitten, find´ ich aber nicht schlimm.

Hier noch der Link zu wikipedia:  https://de.wikipedia.org/wiki/Square_Depression

Man findet das Objekt in Münster in der Wilhelm-Klemm-Straße und ist auf jeden Fall ein Besuch wert.

Das Foto wurde geschossen mit meiner Zorki 4, dem Jupiter 8 f2,0 50mm,
auf Agfa APX400 und entwickelt in Rodinal.
Ich mag diese Film-Entwickler-Kombination weil sich ein schönes Korn bildet.

Rolleicord V

Rolleicord V aufgenommen mit einer Agfa Isolette III mit Apotar 1:4,5/85mm

Rolleicord V
aufgenommen mit einer Agfa Isolette III mit Apotar 1:4,5/85mm
auf Ilford FP4+
entwickelt in D76

Scan mit Canoscan 9000F Mark II und Silverfast

Das Foto ist entstanden am Eingang der Überwasserkirche in Münster.
Eigentlich wollte ich nur meine Agfa testen.
`habe dann zufällig gesehen dass hier ein schöner Platz für ein Kameraportrait wäre.

Es handelt sich bei meiner Isolette III um das einfachere Modell mit dem  Apotar (3 Linsen) statt dem Solinar (4 Linsen). Trotzdem ist nach meiner Einschätzung die Schärfe bei Offenblende absolut in Ordnung.

Köln Chorweiler, September 2019

Hoffnung

Geboren im Beton
als Kind der Straße
schau auf mich,
auf meine Fassaden
Wachse indem ich reife
Bekämpfe Vorurteile,
Indem ich Talente zeige
Jeden Tag einen Weg bestreite
Mit Hoffnung überlebe ich
den heutigen Tag
Strebe für den Morgen,
entkomme dem
teuflischen Pfad.
2003

Köln Chorweiler im September 2019

Fuji Fujicolor C 200,
Ai-S Nikkor 50mm 1:1.2,
Ai Nikkor 35mm 1:2,
oder Samyang 1:1.4/24mm ED AS IF UMC,
Nikon FM3a

Wändejahre

Wände im Sauerland – Eingänge, Ausgänge, Deko, Info, Geometrie

Aufgenommen im Sommer 2019 zwischen Lennestadt und Schmallenberg mit einer Nikon F100, Agfa APX 100, Nikkor 50mm f/1.8