Unter der Autobahn 98 und auf dem Berg

Inspiriert von Gerrits Schwarzweiss-Stadtgrafittis fielen mir bei meinem letzten Besuch in Lörrach die Kunstwerke unter der Autobahn wieder ein. Trotz miesem stürmischen und regenerischen Wetter hatte ich mich auf den Weg gemacht, ein paar schöne Exemplare (… und meinen weggeflogenen Regenschirm wieder) einzufangen.

Und noch etwas für die Baumfreunde unter uns. Am Tüllinger Berg, ein beliebter Aussichtspunkt mit Blick auf Basel und dem Rhein, schien im Januar morgens einmal die Sonne und das war gut so.

Fotos: Nikon FM2
Objektiv: Nikon Series E 50 mm 1.8
Film: Ilford XP2

The Mystery of Banksy

Am 2. Weihnachtstag waren wir in der Banksy-Ausstellung in Mühlheim.

Über Banksy gibt es zahlreiche Infos im Netz, deshalb beschränke ich mich hier auf die fotografischen Herausforderungen. Die Lichtverhältnisse waren nicht optimal, aber die Yashica hat ausnahmsweise ordentlich funktioniert. Irgendwann werde ich nochmal einen Bericht über diese (meine blödeste) Kamera schreiben, die leider nicht immer so will wie ich.

Alle Fotos mit:
– Yaschica ELECTRO 35 GSN
– AGFA APX 400
– entwickelt in D76 1+3
– gescannt mit Plustek OpticFilm 6200

Roadtrip

Was kann ich zeigen, nach längerer Abstinenz? Natürlich einen der Hauptgründe dafür.
Einen Roadtrip an der Westküste der USA unternehmen? Davon haben meine Partnerin und ich schon lange geträumt. Ende Juli sind wir es angegangen. Über den Verlauf der Reise könnte ich natürlich endlose Texte schreiben, die den positiven wie negativen Erlebnissen dann sowieso nicht gerecht werden können; und außerdem gehts hier ja nicht um Literatur! Aber auch Fotografien zu zeigen, ist gar nicht so einfach, da ich mich natürlich nicht recht entscheiden konnte, welche Kamera, welches Aufnahmeformat oder Filmmaterial dabei sein soll. Deshalb hatte ich also mehrere Kameras mit… Ihr kennt das Problem. Die Rolleicord musste dabei sein, da ich mit ihren Ergebnissen einfach immer am zufriedensten bin. Außerdem ist sie ein großartiger Kommunikator und man kommt mit vielen Leuten ins Gespräch (siehe Surfer). Diese Kamera war zwar ein ständiger Begleiter, kam aber natürlich nicht immer zum Einsatz und altes Filmmaterial verbunden mit einer gewissen Aufregung haben das Fotografieren auch wieder beeinflusst. Aber was soll’s… hier eine kleine Auswahl von Motiven, die zwischen Seattle und San Francisco entstanden sind.

The Crystal Ship

Seit 2016 findet jedes Jahr das Kunstfest „The Crystal Ship“ in der belgischen Hafenstadt Oostende statt. Das Beste daran ist, dass die dafür entstehende Kunst im öffentlichen Raum – anders als zum Beispiel bei den Skulpturprojekten in Münster – je nach Form und Vergänglichkeit beinahe vollständig erhalten bleibt und sich die Stadt mit jedem Jahr mehr und mehr mit sehenswerter und für alle zugänglicher Kunst füllt. So sehr, dass ich es an einem Tag per Rad und geleitet durch die App zum Kunstfest gerade mal geschafft habe, knapp die Hälfte der Werke zu bestaunen. Selten hat es mir so viel Spaß gemacht eine Stadt mit ihren vielen verschiedenen Vierteln zu entdecken. Und das bei einem beileibe nicht außergewöhnlichen Ort. Die Planung des Ausflugs entstand spontan, so dass ich mit dem gearbeitet habe, was zur Hand war: 100er Schwarzweiss-Filme und die Nikon F100, wahlweise mit dem 50mm f/1.4 oder dem 24mm f/2.8. Mein nächster Beuch (2024?) sollte mit einem Farbfilm (Dia?) erfolgen. Das macht bei den Werken doch viel Sinn. Dennoch hoffe ich mit den Bildern eine Idee der Kunst in der Stadt und der Stadt um die Kunst geben zu können. Für weitere Eindrücke empfehle ich Homepage du – The Crystal Ship oder einen Besuch per Street View wie hier: 10 Hofstraat – Google Maps. Oder: selber hinfahren und staunen!