Wissenschaftliche Umfrage „Analoge Fotografie im digitalen Zeiten“, mal wieder

Hallo liebe analoge,

die Admins hat mal wieder eine Anfrage für die Teilnahme an einer Umfrage zum Thema „Analoge Fotografie im digitalen Zeiten“ erreicht.

Der Text der EMail:

Hallo liebes Münster-analog - Team,

ich bin Aïsha Noomi Stief und schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema "Analoge Fotografie im digitalen Zeiten", in der ich wissenschaftlich untersuche, warum Menschen sich noch für analoge Kameras entscheiden. Teil meiner Forschung ist eine quantitative Umfrage, für die ich möglichst viele Teilnehmende suche. Fall ihr zu meiner Forschung beitragen möchtet, wäre ich euch sehr dankbar wenn ihr den folgenden Link über eure Kanäle wie Newsletter, Blog oder Instagram verbreiten würdet. Auch fotobegeisterte Mitarbeitende sind sehr willkommen. Falls die Umfrageergebnisse für euch relevant sind, teile ich die natürlich gern mit euch. Der folgende Text kann so oder ähnlich veröffentlicht werden.

Vielen Dank schonmal und lieben Gruß aus Bielefeld!

Kontaktdaten: Aïsha Noomi Stief  / mail@noomis.de / @nooomi.s

Link zur Umfrage: https://aishastief4835.survey.fm/du-fotografierst-noch-analog

Vielleicht wollt ihr teilnehmen.

Ruhe ist

Die Passwort-Scans der letzten Tage nervten. Alle paar Minuten verschickte Limit Login Attempts EMails über fehlgeschlagene Login-Versuche. OK, das Plugin sperrt IP-Adressen, nach einer einstellbaren Anzahl von Fehlversuchen aus.

Aber eine einfache Konfiguration des Apache-Web-Server setzt ein zusätliches Login vor /wp-login.php:

    <Location "/wp-login.php">
            AuthType Basic
            AuthName "Münster analog Admin"
            AuthUserFile /xxx/xxx
            require valid-user
    </Location>

Wenn dann auch noch das gesamte Verzeichnis /wp-admin mit einem zusätzlichen Login versehen wird:

    <Location /wp-admin>
            AuthType Basic
            AuthName "Münster analog Admin"
            AuthUserFile /xxx/xxx
            require valid-user
    </Location>

sollte erst einmal Ruhe sein.

Sehtipp: Finding Vivian Maier

An dieser Stelle möchte ich auf den Film in der Arte Mediathek hinweisen. Ein Film über eine wundersame, fast besessene Straßenfotografin, die es bis zu ihrem Tod schaffte, nicht bekannt zu werden. Ein herrlicher Kontrast zur heutigen Influencer-Zeit.

Der Film wirft viele Fragen nach dem Sinn und der postumen Vermarktung von Fotografien auf. Sehnswert.

https://www.arte.tv/de/videos/055961-000-A/finding-vivian-maier/

Analoges Herbst Treffen 2022

Der Sommer genießt, seit ein paar Tagen, seinen wohlverdienten Jahresurlaub.
Der Herbst ist am Start.

Es ist Zeit für das analogen Herbsttreffen 2022 🙂

Zur Terminfindung gibt es mal wieder einen DFN-„Doodle“.
Als Austragungsort schlage ich das Wolters an der Hammer Str. vor.

Der große DFN-„Doodle“ hat gesprochen, am 20.10. haben die meisten zugesagt.
Ich freue mich darauf euch ab 19:30 im Wolters zu treffen.

Ausstellungen gibt’s gerade!

Nach einem ausführlichen Gespräch beim letzten Treffen, kommen hier meinerseits zwei Empfehlungen für Fotografie-Ausstellungen. Beide sind absolut sehenswert! Und beide laufen noch eine Weile (August/September)! Da ist zum einen die Ausstellung im LWL Museum mit einer Werkschau der Fotografin Annelise Kretschmer bei der vor allem die Freunde von anspruchsvollen Portraits auf ihre Kosten kommen. Natürlich lehne ich mich nicht soweit aus dem Fenster und bezeichne das Gesamtwerk als sehenswert aber es lohnt doch, sich mit der Ausstellung zu beschäftigen. Und SW Fotografie sehe ich immer gerne. Wirklich empfehlen oder jedem einzelnen ans Herz legen, möchte ich allerdings die Ausstellung von Nora Klein im Stadtmuseum: Mal gut, mehr schlecht. Dabei handelt es sich zwar um keine analoge Fotografie, allerdings wird das Thema Psychische Krankheiten/Depression sehr eindrucksvoll und aus verschiedenen Blickwinkeln bearbeitet. Friedel und ich kamen über ein: Definitiv sehenswert! Also los, gleich die Namen googeln!

Eine kleine Ausstellung…

...einiger meiner Arbeiten findet Ihr im Moment in der Hammerstraße 40 im Happy Monkey. Falls Ihr also Lust auf einen Kaffee habt, könnt Ihr Euch dort ansehen, was ich ausser Fotografien noch so zustande bringe... PS. Ich habe lange überlegt, ob das überhaupt hierhin gehört aber ja, ich habe absolut analog gearbeitet um jene Collagen zu erstellen.

Analoges Münster im Draußen!

Liebe Leute… beim letzten Treffen hatte ich es kurz angesprochen und hier kommen mal alle Infos bzw. ein aktueller Stand zu der Geschichte.

Das Straßenmagazin Draußen!, für das ich gelegentlich ehrenamtlich tätig bin, schlägt vor uns monatlich eine Seite im Magazin zur Verfügung zu stellen. Gedacht hatten wir jetzt in einer Besprechung, dass wir damit zum neuen Jahr starten und das ab da mal für ein Jahr ausprobieren. Es soll also so ablaufen, dass alle die hier aktiv sind, wenn sie Lust haben, ein Foto und ein paar erklärende Zeilen Text (oder auch nicht) einreichen können. Das wird dann auf einer Seite, die uns speziell gewidmet wird, abgedruckt. Dazu wäre vielleicht auch das Logo/der Schriftzug schön (Friedel?). Da soll es dann wirklich immer um Münster-spezifisches gehen und ansonsten aber keinerlei Auflagen geben. Veröffentlicht wird, was gefällt… also Euch und der Redaktion. Natürlich fällt das auch unter die Kategorie Ehrenamt und es wird keinerlei Vergütung geben, ich finde es dennoch schön, mal was Gedrucktes in Händen zu halten. Generell geht es jetzt erstmal darum, Eure Meinung dazu zu hören, sofern das noch nicht geschehen ist.