silbersalz35.com oder der gescheiterte Versuch einen Kodak Vision3 250D zu kaufen

Beim letzten analogen Treffen erzählte Wolfgang von einer sehr interessanten Quelle für Filmmaterial:

silbersalz35.com verkauft original Kodak Vision3 Kinofilm in Kleinbildpatronen, entwickelt diese im original ECN-2 Prozess und liefert Scans.
Dafür finde ich knapp 20€s + 4,89€ Versandkosten für einen Film – auf der Rechnung wird der Mehrwertsteuersatz nicht ausgewiesen – angemessen.

Gehört, gelesen. Am 17.10.2020 bestellte ich einen 250D.

Am 27.10.2020! erhielt ich folgende Mail:

Hallo Thomas, 

wir haben dir letzte Woche deinen Film zugeschickt. Laut Hermes 
konnte deine Anschrift nicht gefunden werden. Das Päckchen 
befindet sich wieder auf dem Rückweg zu uns. 

Wir haben das Päckchen an folgende Adresse geschickt: 

     Thomas Siemion 
     Hammer Str. 6 
     48153 Münster 

Ist die Adresse korrekt? Ist dein Name am Hauseingang zu 
finden? Hat dich jemand von Hermes zur Klärung deiner 
Adresse kontaktiert? 

Wir würden gerne sicherstellen, dass du so schnell wie 
möglich deine Filme bekommst. 

Liebe Grüße 
Yüksel

Am gleichen Tag antwortete ich:

Sehr geehrter Herr Yüksel, 

vielen Dank für Ihre Email. Die Hammer Str. 6 finden Sie 
problemlos auf z.B. GoogleMaps. Am Haus hängt eine Hausnummer 
und mein Name findet sich gut lesbar auf dem Klingelschild. 
Jeder andere Versanddienstleister schafft es, fast täglich 
mir Briefe und Pakete zuzustellen. 
Warum Ihr Versanddienstleister dazu nicht in der Lage ist ... 
Nein, Hermes hat sich nicht mit mir in Verbindung gesetzt. 
Ich möchte auch nicht, das Sie meine Emailadresse an Hermes 
weitergeben. 
Sie haben sicherlich Verständnis dafür, das ich bei einer 
so lange, eigentlich erfolglosen Lieferung keine 
Versandkosten mehr zahlen möchte. 
Wenn Sie es schaffen mir den Film bis Freitag dieser Woche
zu liefern, möchte ich Sie bitten mir die Versandkosten 
zu erstatten. 
Ansonsten möchte ich den Kauf rückgängig machen. Was sehr 
schade wäre, da ich sehr neugierig auf Ihr Filmmaterial bin. 

Mit freundlichen Grüßen 
    Thomas Siemion

Am 28.10. erhielt ich folgende Antwort und fragte mich ob der/die Antwortende meine Mail gelesen und verstanden hat:

Hallo Thomas, 

vielen Dank für deine Rückmeldung. 

Natürlich musst du nicht nochmal Versandkosten zahlen. Das 
steht außer Frage. Allerdings ist die Rücksendung nicht 
aufzuhalten. Das bedeutet deine Filme werden leider erst 
im Laufe der nächsten Woche bei dir eintreffen. 
Wir fänden es natürlich sehr schade, wenn diese Verzögerung 
dazu führt, dass du die Filme gar nicht haben möchtest. Die 
Entscheidung bleibt natürlich bei dir. Wir würden dir jedenfalls 
gerne das SILBERSALZ35 Erlebnis ermöglichen :) 

Gib und einfach kurz Bescheid, wie wir weiter verfahren sollen. 

Liebe Grüße 
Yüksel

Meine Antwort am 28.10. fiel entsprechend aus:

Sehr geehrter Herr/Frau Yüksel, 

können Sie sich vorstellen, das ich für eine mangelhafte 
Leistung nicht zahlen möchte? Eine Lieferzeit von mehr als 
zwei Wochen ist mangelhaft. Und Sie halten es noch nicht 
einmal für notwendig auf meinen Vorschlag einzugehen. Es gibt 
Lieferanten, die verschicken die Ware, in so einem Fall per 
Express. Dort bestelle ich gerne. 

Bitte stornieren Sie meine Bestellung und schreiben den 
Rechnungsbetrag bis zum 30.10.2020 meinem Paypal-Konto gut. 

Ich begegne Ihnen mit Höflichkeit und Respekt. Sie sind 
noch nicht einmal in der Lage, die einfachsten Umgangsformen 
zu beachten. Vielleicht sollten Sie nur Geschäfte mit Ihren 
Spielkammeraden machen. Die finden Ihr penetrantes Du 
vielleicht OK. Ich nicht! 

Mit freundlichen Grüßen 
     Thomas Siemion

Und dann sind wir endgültig in der Servicewüste angekommen. silbersalz35.com antwortete am 29.10.:

Sehr geehrter Herr Siemion, 

wie Sie wünschen. 

Mit freundlichen Grüßen 
Yüksel Patir

Was kann man erwarten wenn man einen Versanddienstleister wie Hermes beauftragt?
Zu erkennen, das ein Fehler passiert ist und sich zu bemühen eine Lösung zu finden, silbersalz35.com scheint das nicht für notwendig zu erachten.

Ich werde dort kein zweites mal bestellen.
Schade. Einen Vision3, mit Lichthofschutzschicht und original ECN-2 Prozess, zu diesem Preis, ich hätte Stammkunde werden können.

Servicewüste Deutschland.

Vergleich Kleinbild Normalobjektive

Da ich keine spiegellose Knipse besitze, beschränkt sich der Vergleich auf Objektive mit Nikon-F-Bajonett und M42-Gewinde.
Dank an Friedel und Thomas, die mir einige adaptierbare Objektive liehen und Heiko, Leica-M passt leider nicht an eine Nikon F.

Alle Aufnahmen entstanden mit der größten Blendenöffnung des jeweiligen Objektivs. Einen Vergleich bei Blende 4 oder 5,6 habe ich mir, wegen der geringen Unterschiede, gespart.

Ai-S Nikkor 50mm 1:1.2
Ai-S Nikkor 50mm 1:1.2

Ai-S Nikkor 50mm 1:1.4
Ai-S Nikkor 50mm 1:1.4

AF-S NIKKOR 50 mm 1:1.4G
AF-S NIKKOR 50 mm 1:1.4G

Nikon Series E 50mm 1:1.8
Nikon Series E 50mm 1:1.8

Super-Takumar 1.8/55mm
Super-Takumar 1.8/55mm

Exaktar 1:1.4 55mm
Exaktar 1:1.4 55mm

Carl Zeiss Jena Pancolar 1.8/50mm
Carl Zeiss Jena Pancolar 1.8/50mm

KMZ Helios-44M 2/58
KMZ Helios-44M 2/58

Meyer-Optik Domiplan 1:2,8/50mm
Meyer-Optik Domiplan 1:2,8/50mm

Vivitar 55mm 1:2.8 Auto Macro
Vivitar 55mm 1:2.8 Auto Macro

Industar 50-2 – 3.5 / 50
Industar 50-2 – 3.5 / 50

Lensbaby Muse
und damit es nicht zu ernst wird, das Lensbaby Muse 😉


Die Bilder wurden mit einer Nikon D700, bei Kunstlicht gemacht und gleich entwickelt. Nur die Helligkeit musste ich leicht anpassen, da die D700 es, weder mit mittenbetonter Integralmessung als auch mit Matrixmessung, nicht schaffte, bei Zeitautomatik, gleich helle Daten zu produzieren.
Die RAW-Daten finden Sie hier. Alle Bilder, in voller Auflösung als JPEGs hier. Das verwendete Objektiv finden Sie in den EXIF-Daten, in der Überschrift und im Titel.

Auf den Vorschaubildern sind kaum Unterschiede zu sehen, außer in der Farbigkeit. Es braucht einen 27″ Monitor mit 2560×1440 Pixeln und die volle Auflösung, um Unterschiede zu erkennen. Mein Ai-S 1.2/50mm ist kaum vom grandiosen Ai-S Nikkor 50mm 1:1.4 zu unterscheiden.
Überrascht hat mich das Nikon Series E 50mm 1:1.8 das, im Vergleich mit den lichtstärkeren Nikkoren, die geringste Verzeichnung produziert.

Jedes der Objektive hat seine eigene Charakteristik, die aber nicht in jeder Situation deutlich erkennbar ist. So ist z.B. der Bubble Bokeh des Domiplan hier nicht sichtbar.
Wenn ich das pornöse Ai-S 1.2/50 (700€s) direkt mit dem Carl Zeiss Jena Pancolar 1.8/50mm (45€) oder dem Super-Takumar 1.8/55mm (25€) vergleiche, sind die Unterschiede erschreckend gering. Selbst das Industar 50-2 – 3.5 / 50 (10€) kann überzeugen.

Fazit:
Es ist Ge­schmacks­sa­che. Alle hier verglichenen Objektive machen einen guten Job, mit nur kleinen Unterschieden, die in den meisten Situationen kaum sichtbar werden. Und um zwei Stufen abgeblendet wird man wahrscheinlich eine starke Lupe brauchen um Unterschiede zu erkennen.
Ob es Sinn macht für f1.2 ein Vielfaches eines f1.4 oder 1.8 zu zahlen, mag jede/r selbst entscheiden. Das Ai-S 1.2/50 sieht allerdings an einer FM3a geil aus.

  • Ai-S Nikkor 50mm 1:1.2 (img_2020_02_14_15_35_23_13688)
  • Ai-S Nikkor 50mm 1:1.4 (img_2020_02_14_15_36_24_13689)
  • AF-S NIKKOR 50 mm 1:1.4G (img_2020_02_14_15_37_04_13690)
  • Nikon Series E 50mm 1:1.8 (img_2020_02_14_15_37_59_13691)
  • Super-Takumar 1.8/55mm (img_2020_02_14_15_39_18_13692)
  • Exaktar 1:1.4 55mm (img_2020_02_14_15_40_46_13693)
  • Carl Zeiss Jena Pancolar 1.8/50mm (img_2020_02_14_15_41_51_13694)
  • KMZ Helios-44M 2/58 (img_2020_02_14_15_42_53_13695)
  • Meyer-Optik Domiplan 1:2,8/50mm (img_2020_02_14_15_44_00_13696)
  • Vivitar 55mm 1:2.8 Auto Macro (img_2020_02_14_15_45_00_13697)
  • Industar 50-2 – 3.5 / 50 (img_2020_02_14_15_45_50_13698)
  • Lensbaby Muse (img_2020_02_14_15_48_50_13699)